H. Krautscheid

Curriculum vitae

Prof. Dr. Harald Krautscheid wurde am 08.03.1964 in Pforzheim geboren.

1984 - 1989Chemiestudium an der Universität Karlsruhe (TH)
1989 - 1991Dissertation am Institut für Anorganische Chemie der Universität Karlsruhe (TH) unter Leitung von Prof. Dr. D. Fenske
("Darstellung und Strukturen selenverbrückter Nickel- und Kupfercluster")
1991 - 1992Postdoktorand an der University of Illinois at Urbana-Champaign, USA im Arbeitskreis von Prof. Dr. T. B. Rauchfuss, gefördert durch BASF-Postdoc-Stipendium der "Studienstiftung des Deutschen Volkes"
("Organometallchemie, Reaktionen von Thiophenkomplexen")
1992 - 1996Habilitation an der Universität Karlsruhe (TH)
("Synthese und Kristallstrukturen von mehrkernigen Iodobismutaten und Iodoplumbaten sowie Thiocyannatokomplexen der Münzmetalle")
1998 - 1999Lehrauftrag an der Universität Heidelberg
1993 - 1999Wissenschaftlicher Assistent (C1) an der Universität Karlsruhe (TH)
1999 - 2002Hochschuldozent (C2) an der Universität Karlsruhe (TH) im Bereich Anorganische Chemie, ab 2000 Stipendiat der Karl-Winnacker-Stiftung
Seit 2002Professor (W3) für Anorganische Chemie an der Universität Leipzig mit Schwerpunkt Festkörperchemie/Materialwissenschaften, Mitglied der GDCh und MRS (Material Research Society, USA)
2005 - 2007Prodekan der Fakultät für Chemie und Mineralogie
2007 - 2010

Dekan der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Mitglied der "Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig"

seit 2007Mitglied im Senat der Universität Leipzig
letzte Änderung: 19.06.2017

Prof. Dr. Harald Krautscheid
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Institut für Anorganische Chemie
Johannisallee 29
D-04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36172
Telefax: +49 341 97-36199
E-Mail